Die Bezirksfraktion hat in der letzten Bezirksversammlung gemeinsam mit unseren Koalitionspartnern, einen Antrag zur Zulassung von Heizpilzen verabschiedet. Die Initiative kam aus dem City Ausschuss, da sich besonders in den Stadtteilen der Alt- und Neustadt, auf St. Pauli und in St. Georg viele gastronomische Betriebe befinden.

Wir als SPD wollen die GastronomInnen unterstützen und haben uns dafür eingesetzt, dass zum einen die Außenflächen weiterhin für die Gastronomie genehmigt bleiben und zum anderen, dass das gesetzliche Heizpilzverbot aufgehoben wird, mindestens bis Ende Mai.

Auch die Bürgerschaftsfraktion hat, gemeinsam mit ihrem Koalitionspartner, den Senat aufgefordert eine Hamburgweite Lösung für die verwirrende Heizpilzsituation zu finden. Bisher liegen hier die Befugnisse bei den Bezirken.

Wir in Hamburg-Mitte sind deutlich der Auffassung, dass man Heizpilze, welche auf dem neusten technischen Stand sind, für die Außengastronomie zulassen muss!
Als SPD standen wir schon immer nah an den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern und sind uns somit sicher, dass das Gestatten von Winter-Außengastronomie und Heizpilzen ein weiterer Schritt ist, die durch die Corona-Krise geschwächte Branche, ein Stück zu unterstützen.