Für das Jahr 2020 habe ich mir seit Langem einen persönlichen Neuanfang vorgenommen. Nach 21 Jahren im Deutschen Bundestag, seit fast 40 Jahren in der SPD, wird es Zeit für mich, andere Wege zu gehen.

Ich wollte einen Neuanfang in der Politik. Da mir die Bundeswehr sehr am Herzen liegt, als Oberst der Reserve, ehemaliges Mitglied im Verteidigungsausschuss oder als langjähriger Berichterstatter für das Verteidigungsministerium im Haushaltsausschuss, hätte ich gerne für das Amt des Wehrbeauftragten des Deutschen Bundestages kandidiert. Für das Amt des Wehrbeauftragten bewirbt man sich nicht, man wird vorgeschlagen. Der Fraktionsvorsitzende hat Eva Högl vorgeschlagen. Ich akzeptiere dies und wünsche ihr viel Erfolg.

Nun suche ich außerhalb der Politik einen Neuanfang und trete mit Ablauf des 05. Mai 2020 von meinem Mandat und allen politischen Ämtern zurück. Ich danke all meinen Weggefährten, meinen Freunden und politischen Begleitern vieler Jahre. Ich bin meiner Partei zutiefst verbunden. Ihr habt meine Arbeit erst möglich gemacht. Ich war und bin immer stolz auf die Zusammenarbeit, Freundschaft und das starke Zusammengehörigkeitsgefühl aus Hamburg-Mitte gewesen.

Ich wünsche Carola Veit als kommisarische SPD-Kreisvorsitzende viel Erfolg. Bin überzeugt, sie wird das richtig gut machen mit Eurer Hilfe! Ich werde auch künftig dem schönsten Kreisverband verbunden bleiben als fröhlicher Sozi. Vielen Dank für die tollen Jahre und auf bald!

Euer Johannes